Planung, Ablauf und Bearbeitung einer Hochzeitsreportage

Bei der Wahl des Fotografen für Ihre Hochzeitsfotos ist es sehr wichtig, dass Sie sich für einen Fotografen entscheiden, der vorher alle relevanten Informationen erfragt, die für eine perfekte Hochzeitsreportage notwendig sind.
An Ihrem Hochzeitstag sollten Sie IHREN Tag genießen und nicht noch organisatorische Dinge mit dem Fotografen abklären müssen. Deshalb ist ein persönliches Vorgespräch sehr wichtig - für Sie als Brautpaar und auch für mich als Fotograf.
Ich werde Ihnen auch ein paar unterschiedliche Referenzen und Beispielfotos zeigen um zu erfahren, welcher fotografische Stil Ihnen am Besten gefällt:

  • Mögen Sie eher klassische Hochzeitsfotos?
  • Sollen ungestellte Fotos gemacht werden?
  • Können es auch ausgefallene/verrückte Fotos werden?
  • Wieviele Gäste sind an Ihrer Hochzeit dabei?

Das Vorgespräch

Das Vorgespräch ist nicht nur zum persönlichen Kennenlernen wichtig sondern auch zum Besprechen von Details und zum Ablauf Ihrer Hochzeit.
Als Fotograf muss ich wissen, wann und wo die einzelnen Höhepunkte Ihrer Hochzeit stattfinden: Brautstyling, Standesamtliche/Kirchliche Trauung, Sektempfang, Kaffee und Kuchen, 1,5 - 2 Stunden Zeit für die Hochzeitsportraits, Hochzeitsfeier, Anschnitt der Hochzeitstorte, Hochzeitswalzer, Reden und Spiele der Gäste etc.

Aufwand

Vorgespräch:ca. 2 Std.

Equipmentauswahl

Auf Basis dieser Informationen stelle ich dann das entsprechende Equipment zusammen, welches ich am Tag Ihrer Hochzeit benötigen werde.

Aufwand

Equipmentauswahl:ca. 1 Std.

Locationbesichtigung

Je nachdem wo die Hochzeit stattfindet schaue ich mir die entsprechenden Locations vorher an - optimalerweise mit dem Brautpaar (Standesamt, Kirche, Räumlichkeiten der Feier, passender Ort für die Hochzeitsportraits, etc.).

Aufwand

Vorbesichtigung:ca. 2 Std.

Das Brautstyling

Am Hochzeitstag bin ich in der Regel beim Brautstyling mit dabei und mache dort die ersten Fotos. Je nachdem, wie der zeitliche Ablauf gestaltet ist, versuche ich auch vom Bräutigam vorher noch ein paar Aufnahmen machen zu können.

Aufwand

Brautstyling:ca. 2 Std.

Standesamt und/oder Kirche

Danach geht es gleich zum Standesamt/Kirche. Schnell mit dem/der Standesbeamten/-in sprechen und klären wo und wann fotografiert werden darf. Dann den Bräutigam wartend fotografieren und das Ankommen der Braut auf keinen Fall verpassen. Im Standesamt dann eine Übersicht vom gefüllten Trauzimmer, Detail-Aufnahmen, Brautpaar, Eltern, Trauzeugen, Ringtausch, Unterschriften und Glückwünsche der Gäste, etc.). Danach ein Gruppen-Foto mit allen Gästen und dem Brautpaar im/vor dem Standesamt.

Aufwand

Standesamt:ca. 1,5 Std.

Kirche:ca. 1,5 Std.

Hochzeitsportraits

Jetzt kommen die wichtigsten Aufnahmen: Die gestellten Hochzeitsportraits. Dies erfordert sehr viel Einfühlungsvermögen und Fingerspitzengefühl. Das Shooting darf nicht stressig und/oder hektisch für das Brautpaar sein. Auch muss man hier äußerst flexibel sein. Wenn es genau in dem Moment anfängt zu regnen muss man schauen ob man die Aussenaufnahmen später noch nachholen kann oder eine geeignete Location Indoor finden um dort das Shooting durchzuführen.

Aufwand

Hochzeitsportraits:ca. 1,5 Std.

Hochzeitsfeier

Gleich im Anschluß geht es im Eiltempo zu den Räumlichkeiten der Hochzeitsfeier. Hier beginnt dann die eigentliche Reportage. Brautpaar ankommend, Sektempfang, Stimmung einfangen bei Gesprächen, Hochzeitsgäste und Brautpaar am Tisch sitzend, Buffet oder Menü, Redner, Spiele und Aktivitäten, Hochzeitswalzer, Hochzeitstorte und immer die Augen offen halten, was alles am "Rand" passiert.

Aufwand

Hochzeitsfeiers:ca. 3 - 6 Std.

Nachbearbeitung: Überspielen und Sichern

Am nächsten Tag müssen ca. 24 GB an Rohdaten von den Speicherkarten auf den Computer kopiert und ins Entwicklungsprogramm geladen werden. Dabei werden auch gleich Vorschaubilder gerendert. Im Anschluß werden alle Rohdaten nochmals auf eine externe Festplatte dupliziert, sodass ich ab diesem Zeitpunkt alle Rohdaten auf zwei physikalisch unterschiedlichen Festplatten habe.

Aufwand

Überspielen/Sichern:ca. 4 Std.

Nachbearbeitung: Sichten und Aussortieren

Jetzt kommt die mühselige Aufgabe die "Spreu vom Weizen" zu trennen: Fehlbelichtungen und doppelte Fotos aussortieren (ca. 25%), Fotos gerade rücken, Fotos optimieren (Kontrast, Farbe, Helligkeit, Schärfe), eine Vorauswahl der besonders zu bearbeitenden Hochzeits-Fotos treffen.

Aufwand

Sichten/Sortieren:ca. 4 Std.

Nachbearbeitung: Bildbearbeitung

Danach erfolgt die Bearbeitung der ausgewählten Hochzeitsportraits, Gruppenfotos, etc. Pro Foto muss man ca 15-20 Minuten einplanen: Hautretusche, Bildausschnitt, Farboptimierung, Wegstempeln von Fusseln/Dreck auf Anzug oder Brautkleid, Bearbeitungsstilrichtung für alle Fotos, abschliessendes Schärfen für den Druck etc.

Aufwand

Bildbearbeitung:ca. 3 Std.

Nachbearbeitung: Entwicklung als jpeg-Dateien

Alle Fotos werden dann in voller Auflösung als *.jpg-Dateien gerendert (digital entwickelt) und im Anschluss noch einheitlich auf eine kleinere Größe heruntergerechnet. Dies ist zum Betrachten auf einem PC oder Fernseher wichtig, da es dort eine maximal darstellbare Auflösung gibt und die Fotos dadurch schneller geladen und angezeigt werden können.

Aufwand

Entwicklung:ca. 2 Std.

Nachbearbeitung: DVD Erstellung inkl. Label

Als letztes werden dann alle Fotos in voller Auflösung auf 1-2 DVD's gebrannt und ein individuelles DVD-Label hierfür erstellt. Die verkleinerten Fotos werden auf einer separaten CD oder DVD - ebenfalls mit individuellem Label - gebrannt. Je nach Absprache können auch alle Fotos auf einen USB-Stick geliefert werden, da es manchmal Probleme bei der Wiedergabe von CD's/DVD's geben kann.

Aufwand

DVD-Erstellung:ca. 2 Std.

Aufwand für die Hochzeitsreportage

Insgesamt ergibt sich ein zeitlicher Aufwand von durchschnittlich 30 Stunden.
Wenn man jetzt vom Gesamtpreis allein den Zeitaufwand auf eine Stunde herunter rechnet kommt man bei unserem Hochzeitspaket "Fantastisch" mit 9 Stunden am Hochzeitstag auf:
1.490 € : 30 Std. = 49,67 €/Std. Brutto

Hinzu kommen noch Telefonkosten für Absprachen, Fahrtkosten, eventuell ein/e Assistent/in vor Ort, Strom für Kamera und Blitz, Abnutzung/Reparaturen der Geräte, Versicherung, Festplattenspeicherplatz zur Datenarchivierung, Software-Lizenzen für die Entwicklung und Bearbeitung, Datenträger (CD/DVD) und vieles mehr.
Am Ende werden dann noch 19% MwSt und die oben aufgeführten Kosten abgeführt sodass am Ende ca. 20,- bis 25,- €/Std. übrig bleiben.

Ich denke mal, dass sich mit solch einer Aufstellung viele Fragen bzgl. des Preises für eine Hochzeitsreportage erübrigen. Viele Brautpaare unterschätzen den zeitlichen Aufwand. Eine Hochzeitsreportage dauert für mich nicht nur einen Tag, sondern meistens 3-4 Tage bis alles soweit fertig- und zusammengestellt ist, dass ich dem frisch vermähltem Paar die Fotos übergeben kann.

Man muss aber immer bedenken:

Brautpaar und Fotograf müssen mit dem Preis und der Arbeit zufrieden sein!